MENU
  1. Karriere
  2. Ihr Arbeitgeber
  3. Glossar

In unseren verschiedenen Glossaren finden Sie Begriffe, die in unserem TÜV NORD GROUP Alltag häufig auftreten.

Karriere

Ausbildung

Wir nehmen Berufsausbildung ernst, ebenso wie unsere Auszubildenden. Darum setzen wir Sie in vielen Unternehmensbereichen ein und übertragen Ihnen von Anfang an Verantwortung. In regelmäßigen Seminaren an unseren Akademien vermitteln wir Ihnen Wissen weit über die normale Berufsschulausbildung hinaus. Dabei kommen aber Spaß und Wir-Gefühl nicht zu kurz: Gemeinsame Events wie Fußballturniere, Ausflüge und ein Riesenangebot an Betriebssportaktivitäten sind für die TÜV NORD GROUP fester Bestandteil der Nachwuchsförderung.

Mehr zum Thema Ausbildung

Arbeiten im Ausland

Reizt Sie das Neue und Außergewöhnliche? Ist die ganze Welt Ihnen gerade groß genug, um sich im Job zu verwirklichen und Karriere zu machen? Dann sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Wir bieten Ihnen in vielen Tätigkeitsbereichen die Chance, international zu arbeiten und interessante Erfahrungen zu machen. Ein weit gestrecktes Netz von Tochtergesellschaften macht es möglich – aber ebenso zahlreiche in Deutschland ansässige Dienstleistungsunternehmen (z.B. in den Bereichen Exploration, Engineering und Consulting) mit internationalen Kundenbeziehungen.

Unsere internationalen Karriereseiten finden Sie hier

Benefits

Sie stehen im Mittelpunkt – unserer Arbeitszeitmodelle: Gleitzeit, Teilzeit, reduzierte Überstunden, Homeoffice, Beschränkung von Geschäftsreisen – alles ist möglich. In Absprache mit Ihrem Vorgesetzten und Team entscheiden Sie, wo, wie und wann Sie arbeiten. Wir wollen nicht Anwesenheit sehen, sondern Ergebnisse. Unserer Wertschätzung: Wir gewähren variable Vergütungskomponenten, vermögenswirksame Leistungen, Bonuszahlungen, Jubiläums-, Weihnachts-, Urlaubsgeld, Mitarbeiterrabatte, Dienstjubiläen, Betriebsfeste, Abteilungsausflüge. Alles, damit Sie sich wohlfühlen. unserer Service-Orientierung: Arbeiten Sie, ohne sich um die Details kümmern zu müssen. Wir unterstützen Sie mit Mobilitäts-Services (z.B. Jobticket je nach Standort, Reisezulagen, Dienstwagen), Communication (Laptop, Smartphone, Telefonkostenzulagen), Well-Being (Betriebsrestaurant/Essenszuschüsse, Laundry-Service).

Mehr über Benefits bei TÜV NORD

Bewerbungsprozess

Der Prozess von der ersten Eingabe in unserem Online-Bewerbungsportal bis hin zum Vertragsangebot ist unbürokratisch und leicht zu handhaben. Wenn Sie den Bewerbungsassistenten zum ersten Mal nutzen, sollten Sie sich etwa eine halbe Stunde Zeit nehmen. Sobald Sie Ihre Bewerbung an uns freigegeben haben, erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail. Antworten auf konkrete Stellenangebote werden durch einen Mitarbeiter unseres Personalmanagements persönlich bearbeitet. Nachdem wir eine Vorauswahl getroffen haben, leitet die Personalabteilung die in Frage kommenden Bewerbungen an den entsprechenden Fachvorgesetzten weiter. Ist die Entscheidung getroffen, laden wir zu den Auswahlgesprächen ein und erarbeiten ein Vertragsangebot. Wenn auch der Betriebsrat grünes Licht gegeben hat, wird der endgültige Vertrag erstellt und an unseren neuen Mitarbeiter versendet.

Mehr zum Thema Bewerbungsprozess

Corporate Social Responsibility

Die TÜV NORD GROUP ist davon überzeugt, dass ein Unternehmen langfristig nur erfolgreich ist, wenn es unternehmerisch und gesellschaftlich verantwortungsvoll handelt. Der Konzern unterstützt langfristig angelegte Projekte, die aus dem CSR-Gedanken heraus entwickelt werden. So beteiligt sich TÜV NORD maßgeblich an den GreenTecAwards. Die GreenTecAwards sind Europas größter Umwelt- und Wirtschaftspreis und werden einmal jährlich für Umweltengagement und grüne Umwelttechnologien verliehen. Ökologisches und ökonomisches Engagement und die Förderung des Einsatzes von Umwelttechnologien sind auch Ziele der TÜV NORD GROUP. Das Arbeitnehmerwohl wird in der TÜV NORD GROUP großgeschrieben. Die über 10.000 Mitarbeiter profitieren unter anderem von den Auszeichnungen Universum Top 100 Arbeitgeber für Berufserfahrene und Studenten, kununu open company und das audit berufundfamilie. Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gehört zu den gelebten Werten des Unternehmens.

Mehr zum Thema Corporate Social Responsibility

Duales Studium

Die TÜV NORD GROUP bietet zwei verschiedene Formen des dualen Studiums an: Sie studieren an einer Universität oder Fachhochschule und schließen gleichzeitig eine Ausbildung ab oder durchlaufen Praxisphasen im Unternehmen.

Duales Studium bei TÜV NORD

FAQ

In unseren FAQ's (Frequently Asked Questions) finden Sie die häufigsten Fragen und Antworten der Zielgruppen Schüler, Studenten, Absolventen und Berufserfahrene.

Zu den FAQ's

Initiativbewerbung

Nur mithilfe von engagierten, bestens ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeitern kann ein Unternehmen wie die TÜV NORD GROUP erfolgreich sein. Diesem Credo haben wir uns verschrieben und es gilt vom Praktikanten bis zum Professional mit langer Berufserfahrung. Der Vorteil für Sie durch das Online-Bewerben: Wir können Ihre elektronische Bewerbung schnell bearbeiten und auch schnell antworten.

Mehr zum Thema Initiativbewerbung

Promotion

Wenn Sie bereits als Praktikant oder Werkstudent bei der TÜV NORD GROUP tätig waren oder aber auch neu zu uns kommen, unterstützen wir Sie gerne bei Ihrer Promotion. Gemeinsam mit Ihnen definieren wir ein praxisbezogenes Thema und stehen Ihnen mit Rat und Tat (zum Beispiel mit exklusivem Datenmaterial) zur Seite. Natürlich verbessern sich damit Ihre Chancen nach erfolgreicher Promotion von uns in ein sicheres, gut bezahltes und fachlich attraktives Arbeitsverhältnis – insbesondere in den Bereichen Exploration, Engineering und Consulting – übernommen zu werden.

Weitere Informationen

Standorte

In welchen Städten und Ländern ist die TÜV NORD GROUP aktiv? Unsere Standortsuche bietet eine weltweite Übersicht aller Gesellschaften, Unternehmen und Service-Stationen unseres Konzerns mit genauen Adressen und Kontakt-Informationen.

Internationale Standorte

Dienstleistungen der TÜV NORD GROUP finden Sie in über 70 Ländern. Die folgende Weltkarte zeigt eine Übersicht unserer internationalen Standorte.

Zur Übersicht

Trainee-Programm

Ihre Zukunft ist zu wichtig, um sie dem Zufall zu überlassen. Betrachten Sie darum Ihre Karrierechancen aus vielen Perspektiven. Das Trainee-Programm der TÜV NORD GROUP bietet Ihnen die Möglichkeit, unseren Konzern in den wesentlichen Themenfeldern kennenzulernen und sich mit Ihren persönlichen Stärken zu positionieren.

Mehr zum Thema Trainee-Programm

Verhaltenskodex

Die Beschäftigten der TÜV NORD GROUP sind sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst. Schließlich stehen wir für „geprüfte Sicherheit“ ein, auf die sich Menschen verlassen. Insofern sind wir dem Gemeinwohl in besonderer Weise verpflichtet. Das Handeln jedes Einzelnen beruht auf einem Wertesystem, welches persönliche Seriosität voraussetzt. Es ist festgeschrieben in den Leitlinien des Unternehmens. Diese sind die Richtschnur für individuelle und unternehmensweite Entscheidungen und Vorgehen. Der Verhaltenskodex schließt unterschiedliche Länder und Kulturen ausdrücklich ein und macht deutlich, dass die TÜV NORD GROUP ein weltweit agierendes Netzwerk ist, in dem rechtschaffenes Handeln gefragt ist – lokal und global.

Mehr zum Thema Unternehmensphilosophie

We-Care-Programme

Wählen Sie aus unseren Angeboten zur Gesundheitsvorsorge (Ernährung, Augentraining, Raucherentwöhnung, Grippeschutzimpfung, betriebliches Eingliederungsmanagement, Vorbereitung auf Auslandseinsätze), Sport, Kinderbetreuung in den Ferien, Stressmanagement, betriebliche Altersvorsorge, Unfallversicherung, Krisenvorsorge (Mobbing-Prävention, Sozialberatung, Burnout-Vorbeugung).

Mehr über We-Care-Programme

Work-Life-Balance

Um auf alle Bedürfnisse unserer Mitarbeiter gut eingehen zu können, gibt es unterschiedliche Arbeitszeitmodelle. Darüber hinaus halten unsere Betriebssport-Gemeinschaften eine Vielzahl von Sportarten bereit. Im Rahmen unseres Gesundheitsmanagements bieten wir zum Beispiel persönlichen Beratungsservice oder Schulungs- und Präventionsprogramme an. Innerhalb der TÜV NORD GROUP sind Beruf und Familie keine Gegensätze, sondern selbstverständliche Eckpfeiler der Unternehmenskultur. Wir gehen neue Wege, damit unsere Mitarbeiter ihre familiären Bedürfnisse optimal mit ihrem Beruf vereinbaren können.

Mehr zum Thema Work-Life-Balance

Regelwerke und Sicherheit

AD 2000

Das AD 2000 Regelwerk umfasst harmonisierte europäische Normen für Druckbehälter. Es richtet sich an die Druckbehälterauslegung und -fertigung. Neben der AD 2000 prüft TÜV NORD auch nach der DGRL 97/23/EG und anderen nationalen und internationalen Normen sowie auch nach Kundenspezifikationen.

ARBMEDVV

Die Arbeitsmedizinische Vorsorge (ARBMEDVV) hilft dabei, arbeitsbedingte Erkrankungen zu erkennen und zu verhüten, Beschäftigungsfähigkeit zu sichern sowie die Fortentwicklung des betrieblichen Gesundheitsschutzes zu gewährleisten. MEDITÜV sorgt unter Berücksichtigung dieser Norm für mehr Gesundheit am Arbeitsplatz.

ASME

Die American Society of Mechanical Engineering (ASME) ist ein Berufsverband der Maschinenbauingenieure in den USA. Förderung der Wissenschaft und Ingenieurstechnik, Weiterbildung durch Organisation von Kursen und Vorträgen sowie die Erarbeitung von technischen Richtlinien und Standards sind der Arbeitsbereich des ASME. Die Anwendung von ASME-Standards, zum Beispiel der ASME Pressure Vessel Code, ermöglichen die Platzierung technischer Produkte in den USA, Kanada und 100 weiteren Ländern. TÜV NORD bietet ein breites Leistungsportfolio, das alle wesentlichen Aufgaben rund um ASME-Inspektionen, ASME-Berechnungen sowie umfassende Hilfestellungen im Rahmen der ASME-Zertifizierung einschließt.

CE-Kennzeichnung

Damit bestätigt der Hersteller, dass sein Produkt den Anforderungen der Europäischen Union entspricht. TÜV India beispielsweise steht den lokalen Herstellern unterstützend zur Seite und berät über die auf das Produkt anzuwendenden Richtlinien.

DGRL

Wenn Hersteller Dampfkesselanlagen oder sonstige Druckgeräte in der EU in Verkehr bringen, müssen sie dokumentieren, dass ihre Produkte den Anforderungen der Druckgeräterichtlinie (DGRL) entsprechen. Sie beinhaltet unter anderem technische Anforderungen zu Enwurf, Fertigung und Werkstoffen von Druckgeräten. TÜV NORD führt Konformitätsüberprüfungen nach DGRL bei Entwurf, Fertigung und Montage von Druckanlagen durch und überprüft die Funktionsweise der fertigen Baugruppe.

DVS

Der DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren – ist ein technisch-wissenschaftlicher Fachverband, der in allen Bereichen der Fügetechnik aktiv ist. TÜV NORD bietet die Durchführung und Abnahme von Kunststoffschweißer-, Kunststofflaminierer- und Kunststoffkleberprüfungen nach den Richtlinen des Deutschen Verbandes für Schweißen an.

EMV

Die elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) kennzeichnet den üblicherweise erwünschten Zustand, dass technische Geräte einander nicht durch ungewollte elektrische oder elektromagnetische Effekte störend beeinflussen. Sie behandelt technische und rechtliche Fragen der ungewollten wechselseitigen Beeinflussung in der Elektrotechnik. Da für die Hersteller erfolgreiche EMV-Prüfungen zudem ein zentrales Qualitätsmerkmal darstellen, bietet TÜV NORD ein umfangreiches Spektrum an Mess- und Prüfdienstleistungen in Bezug auf elektromagnetische Verträglichkeit an.

PSA

Nach der Verordnung über "Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Benutzung persönlicher Schutzausrüstungen bei der Arbeit" ist je nach Arbeitsbereich eine persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu tragen. Als Dienstleistung des MEDITÜV bietet TÜV NORD PSA-Unterweisungen für Unternehmen an, die speziell auf den Arbeitsplatz oder den Aufgabenbereich der Beschäftigten ausgerichtet sind.

SCC

Das Sicherheits Certifikat Contraktoren (SCC) ist ein Regelwerk für ein zertifizierbares Managementsystem. Es vereinigt Belange aus (Arbeits-)Sicherheit, Gesundheits- und Umweltschutz (SGU)und ist dadurch ein kombiniertes Arbeits- und Umweltschutzmanagementsystem. Zum Nachweis, dass wesentliche Arbeitsschutzanforderungen eingehalten werden, bietet TÜV NORD für Unternehmen eine freiwillige Zertifizierung gemäß SCC-Regelwerk an.

TRA

Die Technischen Regeln für Aufzüge (TRA) waren für Aufzugsanlagen in Deutschland bis 2011 die gültigen Betriebsvorschriften. Aufzugsanlagen, die vor 2011 produziert wurden, werden von TÜV NORD nach wie vor nach den Technischen Regeln für Aufzüge geprüft.

TRBS

Die "Technischen Regeln Betriebssicherheit" beschreiben die Vorgehensweise zur Ermittlung und Bewertung von Gefährdungen sowie zur Ableitung der notwendigen Maßnahmen zur Bereitstellung und Benutzung von Arbeitsmitteln sowie dem Betreiben überwachungsbedürftiger Anlagen. Die TÜV NORD Akademie bietet Seminare zum Thema TRBS an.

TRwS

Die "Technischen Regeln für wassergefährdende Stoffe" legen die Regeln für den Umgang mit wassergefährdenden Stoffen fest. Die TÜV NORD Akademie vermittelt in einem WHG-Fachkurs unter anderem grundlegende Kenntnisse an betrieblich Verantwortliche in Fachbetrieben.

TÜVIS

Das TÜV-Informationssystem (TÜVIS) beinhaltet die verschiedenen Prüfgrundlagen, welche von Sachverständigen als Arbeitsmittel genutzt werden können.

WPS

WPS steht für "welding procedure specification" und ist ein Dokument, das nachweislich zur Anwendung eines bestimmten Schweißverfahrens berechtigt. Im WPS sind die Daten für den Schweißvorgang, also das Aussehen sowie die Vor- und Nachbereitung der Naht und die am Schweißgerät einzustellenden Schweißparameter, enthalten. Schweißerprüfungen werden von TÜV NORD durchgeführt.

Technik

Drehgestell

An einem Bahnwaggon verbindet das Drehgestell den Waggon mit den Schienen. Es besteht aus den Radsätzen, den Radlagern, der Drehpfanne und dem Federungssystem. Die Wechselwirklung zwischen Drehgestell und dem Wagenkasten trägt maßgeblich zum sicheren Betrieb eines Güterwagens bei, daher ist das Drehgestell Gegenstand intensiver Prüfungen bei TÜV NORD.

EEE-Komponenten

EEE-Bauteile umfassen aktive und passive elektronische, elektrische und elektromechanische Bauteile. Der Einsatz solcher Bauteile zum Beispiel im Raumfahrtbereich erfordert spezielle Eigenschaften in Bezug auf die Strahlungs-, Vibrations- und Temperaturfestigkeit. Alter Technology TÜV NORD (ATN) unterstützt Hersteller dabei, die elektronische Ausrüstung an Bord widerstandsfähiger und zuverlässiger zu machen. In Sevilla, Spanien, hat ATN dafür das modernste Gammastrahlen-Labor der Welt aufgebaut.

Fahrsteig

Ein Fahrsteig ist ein Personenbeförderungsmittel ähnlich einer Rolltreppe, bei dem allerdings die Metallsegmente keine Treppenstufen, sondern eine ebene Fläche bilden. Zu den Fachgebieten von TÜV NORD gehören ebenfalls Transportsysteme, um durch zuverlässige Funktionalität den Transport von Menschen zu sichern.

Fahrtreppe

Fahrtreppe sind umgangssprachlich als Rolltreppen bekannt. Sie müssen der EN 115 entsprechen und somit gewisse Sicherheitsaspekte bezüglich ihres Neigungswinkels, der Geschwindigkeit oder auch des Horizontalauslaufs beachten.

Fangprobe

Bei der Fangprobe handelt es sich um die Untersuchung eines Sicherheitsbauteils, der sogenannten Fangvorrichtung, an Aufzuganlagen. TÜV NORD-Prüfer testen, ob die Fangvorrichtung greift, wenn der Aufzug übermäßig beschleunigt.

GB

Der Geschwindingkeitsbegrenzer (GB) ist ein zu prüfendes Sicherheitsbauteil einer Aufzuganlage. Er ist über ein Stahlkabel direkt mit dem Fahrkorb verbunden und löst über eine Fliehkraftkupplung im Falle einer zu hohen Geschwindigkeit des Fahrkorbs die Fangvorrichtung aus. TÜV NORD überprüft bei Aufzugprüfungen die Funktionstauglichkeit dieses Bauteils.

SAFÜ

SAFÜ steht für "Schutz gegen Übergeschwindigkeit in Aufwärtsrichtung beim Aufzug". Sobald der Fahrkorb bei Ausfall der Betriebsbremse oder des Getriebes von dem Gegengewicht nach oben beschleunigt wird, löst das SAFÜ-System aus und bremst den Fahrkorb. Dieses System kann bei Seilaufzügen eine Seilbremse, Treibscheibenbremse, Fangvorrichtung oder Schienenbremse sein. Als Sicherheitsbauteil eines Aufzugs wird diese Komponente bei einer Prüfung durch TÜV NORD auch geprüft.

Schachtfahrt

Die Schachtfahrt ist ein Ausdruck aus der Aufzugsanlagenprüfung. Bei dieser steht ein TÜV NORD-Prüfer auf dem Fahrkorbdach und fährt einmal vom untersten bis zum obersten Ein-/Ausstieg. Dabei überprüft er die Führungsschienen und deren Halterung. Außerdem werden die inneren Sicherheitstürschalter der Aufzugtüren auf ihre Funktion überprüft.

UCM-Schutz

Seit dem 01.01.2012 sind sogenannte UCM-Systeme, Erkennungseinrichtungen für unbeabsichtigte Fahrkorbbewegungen von Aufzuganlagen, gesetzlich vorgeschrieben. UCM-Systeme können aus mehreren kombinierten Sicherheitsbauteilen bestehen. TÜV NORD prüft während einer Aufzugprüfung die Funktionsfähigkeit des UCM-Systems.

Prüfungen

FP

Festigkeitsprüfungen kommen zusammen mit weiteren Prüfungen beispielsweise bei Druckbehältern und Druckbehälteranlagen zur Anwendung. Diese wiederkehrende Prüfung kann bei Behältern mit geringerem Gefährdungspotenzial von einer befähigten Person, bei Behältern mit höherem Gefährdungspotenzial von einer zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS), wie zum Beispiel TÜV NORD, durchgeführt werden.

IP

Innere Prüfungen kommen zusammen mit weiteren Prüfungen beispielsweise bei Druckbehältern und Druckbehälteranlagen zur Anwendung. Diese wiederkehrende Prüfung kann bei Behältern mit geringerem Gefährdungspotenzial von einer befähigten Person, bei Behältern mit höherem Gefährdungspotenzial von einer zugelassenen Überwachungsstelle (ZÜS), wie zum Beispiel TÜV NORD, durchgeführt werden.

PVI

Die Prüfung vor Inbetriebnahme (PVI) gemäß § 14 Betriebssicherheitsverordnung ist eine einmalige Prüfung vor Inbetriebnahme einer neuen Anlage oder einer Anlage mit erheblichen Änderungen. Dabei wird die Anlage unter Berücksichtigung der vorgesehenen Betriebsweise durch eine zugelassene Überwachungsstelle, wie TÜV NORD, auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hinsichtlich der Montage, Installation, den Aufstellungsbedingungen und der sicheren Funktion überprüft.

WP

Wiederkehrende Prüfungen wie beispielsweise innere, äußere oder Festigkeitsprüfungen sind bei überwachungsbedürftigen Anlagen in bestimmten Fristen durchzuführen, um deren ordnungsgemäßen Zustand hinsichtlich des Betriebs zu gewährleisten. Diese Prüfungen sind mit Hilfe einer zugelassenen Überwachungsstelle, wie zum Beispiel TÜV NORD, durchzuführen.

ZfP

Die zerstörungsfreie Prüfung (ZfP) ist eine Qualitätsprüfung von Werkstoffen, bei der das Material selbst nicht beschädigt wird. Zerstörungsfreie Prüfungen lassen sich nach ihrem physikalischem Messprinzip (mechanisch, chemisch, magnetisch, thermisch, optisch, elektrisch) klassifizieren. Vorteil der zerstörungsfreien Werkstoffprüfung ist, dass eine bestehende Anlage ohne Beeinträchtigung der Bauteilfunktionalität geprüft werden kann. TÜV NORD führt ZfP nach Regelwerken oder auch nach firmeneigenen Prüfvorschriften durch.

ZP

Bei der zerstörenden/mechanischen Werkstoffprüfung werden gewählte Materialien auf chemische und physikalische Eigenschaften geprüft und hierzu zerstört oder (oberflächlich) verändert, wodurch das zu prüfende Bauteil anschließend nicht mehr genutzt werden kann. Durch diese Prüfungen können beispielsweise die Festigkeit und das Formänderungsverhalten von Vormaterial wie Blech, Draht, Stab- und Profilstahl, Schmiede- oder Gusserzeugnissen bestimmt werden.