Information des Vorstands zur Handhabung der Corona-Pandemie

Information des Vorstands zur Handhabung der Corona-Pandemie

 

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter,

wir alle erleben aktuell die heftigen Auswirkungen der weltweiten Corona-Pandemie. Noch immer beschleunigt sich die Ausbreitung des Virus in Zentraleuropa. Staaten, Regionen und Kommunen weiten ihre Gegenmaßnahmen aus und legen das öffentliche Leben gezielt lahm, um einen Kollaps der medizinischen Versorgung für schwer Erkrankte abzuwenden.

Als TÜV NORD GROUP haben wir seit Ausbruch der Pandemie eine Vielzahl wirkungsvoller Schutzmaßnahmen definiert und umsetzen können, insbesondere auch durch Ihre persönliche Unterstützung. Auf die uns noch bevorstehenden Herausforderungen bereiten wir uns zurzeit intensiv vor.

Hierzu haben wir eine zentrale Koordinierungsstelle Corona-Virus eingerichtet, welche bereichs- und länderübergreifend die notwendigen Maßnahmen berät und koordiniert. Alle Geschäftsbereiche und viele Zentralfunktionen sind in diesem Gremium vertreten. Die Gesundheit aller Mitarbeitenden, ihrer Familien sowie das Wohl unserer Kunden und Partner besitzt hierbei die allerhöchste Priorität. Die weitere Ausbreitung des Virus muss wirksam bekämpft werden, um die Ansteckungsrate über die kommenden Wochen zu verlangsamen.

Von Ihren jeweiligen Geschäftsleitungen und Vorgesetzten haben Sie bereits detaillierte und verbindliche Verhaltensregeln an die Hand bekommen. Wir bitten Sie eindringlich, diese Anweisungen und Empfehlungen konsequent zu befolgen. Bei Unklarheiten wenden Sie sich bitte umgehend und jederzeit an Ihre Vorgesetzten und den Bereich Personal.

Wo möglich, verzichten Sie auf Reisen mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Befolgen Sie bitte zu jeder Zeit die bekannten Regeln der Handhygiene und halten Sie einen Mindestabstand von anderthalb bis zwei Metern zu Ihren Mitmenschen ein. Dies dient wirkungsvoll Ihrem eigenen Schutz und dem anderer. Weitere Hinweise, Regeln und Antworten auf wichtige Fragen finden Sie im Intranet unter:

http://portal.tuev-nord.de/sites/tnservice_p/coronavirus/SitePages/Homepage.aspx

Die wirtschaftlichen Folgen der Pandemie fallen für unsere Geschäftsbereiche und Gesellschaften sehr unterschiedlich aus und sind aktuell nicht belastbar abzuschätzen. Unser erklärtes Ziel ist es, die finanzielle Handlungsfähigkeit aller Einheiten für die Dauer der Corona-Krise zu erhalten. Hierzu haben wir ein klares Vorgehen definiert, bei dem die Liquidität der Einzelgesellschaften seitens der TÜV NORD AG sichergestellt wird. Ergänzend prüft die TÜV NORD AG sinnvolle und notwendige Finanzierungsmaßnahmen im Außenverhältnis. Für uns alle ist ein liquiditäts-orientiertes Handeln verpflichtend, indem während der Corona-Krise nur solche Neu- oder Ersatzbeschaffungen vorgenommen werden, die im operativen Geschäft kurzfristig wirksam werden.

Uns allen ist bewusst, dass jeder und jede Einzelne über die kommenden Wochen vielfach gefordert sein wird. Neben den Job tritt beispielsweise die Betreuung unserer Kinder, die in Deutschland bis zum Ende der Osterferien zu Hause bleiben müssen. Bitte besprechen Sie die hierzu erforderlichen Regelungen offen mit Ihren Vorgesetzten.

Abschließend sind wir als Vorstand davon überzeugt, dass die TÜV NORD GROUP die mit dem Corona-Virus einhergehenden Herausforderungen gemeinsam meistern wird. Dafür bitten wir Sie um Solidarität, Engagement und Eigenverantwortung für sich selbst und Ihre Mitmenschen. Ihnen und Ihren Familien wünschen wir für die kommenden Wochen alles Gute.

Mit besten Grüßen

Der Vorstand der TÜV NORD AG

Dr. Dirk Stenkamp (Vorsitzender)
Jürgen Himmelsbach
Harald Reutter