MENU

07.05.2014

In den vergangenen Monaten sind zahlreiche Neuerungen im Energie- und Stromsteuerrecht aufgetreten, die für die Praxis insbesondere in produzierenden Unternehmen eine erhebliche Rolle spielen. Die Vielfalt der Änderungen stellt Geschäftsführer und Verantwortliche des betrieblichen Umweltschutzes gleichermaßen vor große Herausforderungen. Sie müssen den Überblick über sämtliche gesetzliche Reformen haben und diese rechtskonform umsetzen, um negative Folgen für den Betrieb zu vermeiden. Das zweite TÜV NORD-Energieforum „Klima, Energie & Umwelt“ informiert über aktuelle energiepolitische Entwicklungen und zeigt den Teilnehmern Wege auf, wie Unternehmen die Anforderungen optimal umsetzen können.

Welche Änderungen bei der Umlage bringt die Novellierung des EEG 2.0 mit sich? Welche Anforderungen müssen ab 2014 erfüllt werden, um von Steuererleichterungen (SpaEfV) und Förderungen zu profitieren? Wie sieht ein erfolgreiches Energiemanagement aus? Welche Neuerungen ergeben sich durch die Revision der ISO 14001? In der eintägigen Veranstaltung greifen Referenten der TÜV NORD GROUP diese und weitere umweltrelevante Themen auf. Unterstützt werden sie unter anderem von Joachim Hein, Abteilung Energie- und Klimapolitik beim BDI und Helmuth Pallien, Leiter des Referats Ressourcenschutz, Kreislauf und Wasserwirtschaft, Energiebesteuerung im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. „Die gesetzlichen Anforderungen sind Herausforderung und Chance zugleich. Wer sie umsetzt und lebt, spart nicht nur Energie und Kosten, sondern sichert sich einen echten Wettbewerbsvorteil am Markt“, sagt Holger Hoffmann, Leiter Fachbereich Umwelt und Klimaschutz bei TÜV NORD.

Das TÜV NORD-Energieforum findet statt am 5. Juni im Collosseum Theater Essen. Das vollständige Programm und Anmeldemöglichkeiten gibt es unter http://www.tuev-nord.de/de/unternehmen/messen-veranstaltungen-1829-tuev-nord-energieforum-109314.htm

Energieforum
TÜV NORD Energieforum

Über die TÜV NORD GROUP

Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.

Leitmotiv: „Excellence for your business.“

Svea Fricke

Themen:
Zertifizierung, Spenden & Sponsoring

Diese Seite weiterempfehlen