MENU

25.08.2014

Welche Chancen und Risiken birgt Social Media speziell für den Mittelstand? Lohnt es sich, soziale Netzwerke wie Facebook, Twitter & Co. einzusetzen? Diesen und weiteren Fragen geht Social Media-Experte Professor Manfred Leisenberg beim ersten Decatus Business Breakfast in Hamburg nach.

„Wie der Trend Social Media die Geschäftswelt beeinflusst und wie Sie ihn für Ihr Unternehmen nutzen können“ – so lautet das Thema des ersten Business Breakfast von Decatus, der Mittelstandsakademie der TÜV NORD GROUP. Dieses findet am 15. September von 9.00 bis 10.30 Uhr im Brahms Kontor statt. Per Impulsvortrag, Diskussionsrunde und nicht zuletzt im Gespräch mit dem Social Media-Experten und Buchautor Professor Manfred Leisenberg („WEB 2.0 in Unternehmen“) können Mittelständler ihre Erfahrungen austauschen und neue Kontakte knüpfen. Dabei geht es vorrangig um Chancen und Risiken, rechtliche Grundlagen und die Frage, in wiefern das Nutzerverhalten der Zielgruppe eine Rolle spielt.

„Viele Mittelständler haben noch immer Hemmungen, soziale Netzwerke einzusetzen. Zu groß ist die Angst, die Kontrolle über die eigene Kommunikation zu verlieren oder der Glaube, dass sich Social Media nicht lohnt,“ weiß Leisenberg. „Richtig geplant und eingesetzt ist Social Media jedoch gerade für den Mittelstand ein wertvolles Tool, um Aufmerksamkeit zu erzeugen und sich gegenüber Wettbewerbern hervorzuheben.“

Weitere Informationen zur Anmeldung unter www.decatus.de/social-media

Über die TÜV NORD GROUP

Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.

Leitmotiv: „Excellence for your business.“

Annika Burchard

Themen:
Industrie, Energie, TÜV NORD Akademie

Diese Seite weiterempfehlen