MENU

11. März 2019 | Nord Kurs

Nord-Kurs baut den Kundenservice mit weiteren Standorten in Sachsen aus. Mit über 80 Standorten deutschlandweit bietet die Nord-Kurs GmbH & Co. KG (TÜV NORD GROUP) seit langem erfolgreich professionelle und individuelle Unterstützung zum Thema MPU, MPU-Vorbereitung, Fahreignung und Wiedererlangung der Fahrerlaubnis an.

Der Führerscheinentzug und eine angeordnete Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU) sind für viele Betroffene eine Belastung und Herausforderung. Als kompetenter Ansprechpartner steht Nord-Kurs Ratsuchenden von der MPU-Beratung, über die MPU-Vorbereitung, bis zum bestandenen MPU-Gutachten mit erfahrenen Verkehrspsychologinnen und Verkehrspsychologen zur Seite.

„In einer solch schwierigen Situation, ist ein zuverlässiger Gesprächspartner vor Ort für den Betroffenen oder die Betroffene sehr wichtig. Besonders, da jeder Fall individuell betrachtet werden muss und wir uns die entsprechende Zeit für die persönliche Beratung nehmen möchten. Neben unserem Standort in Dresden freue ich mich nun sehr, dass wir Personen mit Führerscheinproblemen in und um Glauchau und Leipzig ebenfalls unterstützen können“, so Gebietsleiterin Melanie Lenk.

Sowohl das Glauchauer Büro, Markt 1, als auch die Leipziger Beratungsstelle in der Kurt-Schumacher-Straße 49 sind selbstverständlich einfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Wer sich zunächst allgemein zum Thema MPU informieren möchte, ist gerne zur kostenlosen Informationsveranstaltung „InfoCheck“ eingeladen. Die Termine sowie weitere Informationen zu den Standorten in anderen Metropolregionen Deutschlands sind auf www.nord-kurs.de zu finden.

Kostenlose Servicenummer: 0800 8 883 883
www.nord-kurs.de

Über Nord-Kurs

Als ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP führt Nord-Kurs alle Kurs-, Seminar- und Beratungs-dienstleistungen durch, die Fahrzeugführenden zur Wiederherstellung ihrer Kraftfahreignung verhelfen. Das sind insbesondere Maßnahmen zur Vorbereitung auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) sowie Schulungen nach Fahrerlaubnisverordnung (FeV), die nach einer MPU noch anstehen können.

Rainer Camen

Konzern-Kommunikation

+49 201 825-2331

rcamen@tuev-nord.de

Verkehr
Bitte nur Presseanfragen

Diese Seite weiterempfehlen