MENU

Individueller Service vor Ort: Nord-Kurs mit neuer MPU-Beratungsstelle in Mannheim

11.01.22: Die Nord-Kurs GmbH & Co. KG baut ihre Angebote zur MPU-Vorbereitung mit einem Standort in Mannheim aus. Bereits seit über 20 Jahren bietet das TÜV NORD-Tochterunternehmen nahezu deutschlandweit vor Ort und online erfolgreich professionelle Unterstützung rund ums Thema MPU und Wiedererlangung der Fahrerlaubnis an.

Der Führerscheinentzug und eine angeordnete Medizinisch-Psychologische-Untersuchung (MPU) stellt viele Betroffene vor eine große Herausforderung. Als kompetenter Ansprechpartner und Unterstützer steht Nord-Kurs Ratsuchenden von der MPU-Beratung über die MPU-Vorbereitung bis zum bestandenen MPU-Gutachten mit erfahrenen Verkehrspsychologinnen und Verkehrspsychologen zur Seite.

Ob Punktedelikt, Fahren unter Alkoholeinfluss oder Drogeneinfluss, die Lebensumstände der Betroffenen sind individuell. Und so beraten die Nord-Kurs-Fachleute die Kundinnen und Kunden und begleiten sie auf ihrem Weg zurück zum Führerschein. Mit der neuen MPU-Beratungsstelle in Mannheim, Augustaanlage 53 bietet Nord-Kurs eine weitere Anlaufstelle rund ums Thema Führerscheinwiedererwerb. „Ein zuverlässiger Ansprechpartner vor Ort ist für unsere Kundinnen und Kunden gerade bei einem so sensiblen Thema wie der MPU besonders wichtig. Wir freuen uns daher, jeden Betroffenen individuell beraten zu können und der persönlichen Situation entsprechend zu unterstützen“, so Gebietsleiter Stefan Schoerer.

Wer sich zunächst allgemein zum Thema MPU informieren möchte, ist gerne zur kostenlosen Informationsveranstaltung „InfoCheck“ eingeladen, die Nord-Kurs online anbietet. Die Termine sowie weitere Informationen sind auf www.nord-kurs.de zu finden.

Kostenlose Servicenummer: 0800 8 883 883

www.nord-kurs.de

Über Nord-Kurs

Als ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP führt Nord-Kurs alle Kurs-, Seminar- und Beratungs-dienstleistungen durch, die Fahrern zur Wiederherstellung ihrer Kraftfahreignung verhelfen. Das sind insbesondere Maßnahmen zur Vorbereitung auf die Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) sowie Schulungen nach Fahrerlaubnisverordnung (FeV), die nach einer MPU noch anstehen können.

Claas Alexander Stroh

Themen:
Verkehr/Mobilität