MENU

Hinweis: Diese Podcastfolge wurde am 10. März 2020 aufgenommen und bezieht sich auf den Kenntnisstand zu diesem Zeitpunkt.

Die Börsen reagieren deutlich, Verbraucher kaufen Lebensmittel auf Vorrat, Veranstaltungen werden abgesagt – das Coronavirus (SARS-CoV-2) hält die Welt in Atem. „Der Höhepunkt der Infektionswelle steht uns in Deutschland noch bevor“, sagt Dr. Gregor Zehle, Geschäftsführer bei MEDITÜV, und erklärt gleichzeitig, dass Vorsichtsmaßnahmen sinnvoll, eine Hysterie, wie sie aktuell vielerorts spürbar ist, aber übertrieben ist. Im Podcast „Entdeckt, erklärt, erzählt“ von TÜV NORD klärt er darüber auf, in welchem Stadium der Ausbreitung wir uns aktuell befinden, was auf uns zukommt und was Privatpersonen wie Unternehmen tun können, um sich zu schützen. 

Auch in Deutschland steigen die Zahlen der Menschen, die sich mit dem neuartigen Coronavirus angesteckt haben, von Tag zu Tag an. „Im Moment steckt statistisch gesehen jeder Erkrankte drei gesunde Menschen an,“ berichtet Dr. Zehle. Das bedeutet: Die Geschwindigkeit, mit der sich das Virus in der Bundesrepublik ausbreitet, ist sehr gering. Dennoch ist die Ausbreitung des Virus nicht aufzuhalten. Es werden also weiter mehr Infizierte hinzukommen, bevor der Höchststand der Erkrankungswelle erreicht ist. Dr. Zehle rechnet damit, dass sich die Ausbreitung zwar im Sommer verlangsamen wird. Aber: „Im Herbst/Winter wird die Welle der Corona-Erkrankungen wahrscheinlich wieder zunehmen.“ 

Gleichzeitig verdeutlicht der Mediziner, dass Panik nicht angebracht ist. Denn der Krankheitsverlauf ist bei den meisten Patienten bislang vergleichsweise unproblematisch. Sie weisen Symptome auf, die auch im Rahmen einer üblichen Erkältung oder Grippe auftreten und mit entsprechenden Medikamenten kuriert werden können. Zudem sind Schutzmaßnahmen einfach umzusetzen und wirkungsvoll. Welche Maßnahmen insbesondere Unternehmen treffen können, um ihre Mitarbeitenden zu schützen, hören Sie im Podcast.

 
Über entdeckt, erklärt, erzählt 


Entdeckt, erklärt, erzählt ist der Podcast des Online-Magazins #explore von TÜV NORD. Meist monatlich sprechen die Moderatorinnen Julia Mandrión und Carolin Roterberg mit einem Gast über Digitalisierung, Trends und Innovationen. Der Podcast kann über Apple, Google, Spotify und alle weiteren gängigen Podcast-Plattformen abonniert werden.

 

 

Über die TÜV NORD GROUP

Vor mehr als 150 Jahren gegründet, stehen wir weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Als Wissensunternehmen haben wir die digitale Zukunft fest im Blick. Ob Ingenieurinnen, IT-Security-Experten oder Fachleute für die Mobilität der Zukunft: Wir sorgen in mehr als 70 Ländern dafür, dass unsere Kunden in der vernetzten Welt noch erfolgreicher werden.

Franziska Nieke

Konzern-Kommunikation

+49 511 998-61295

fnieke@tuev-nord.de


Industrie, Energie

Diese Seite weiterempfehlen