MENU

Remote Inspection: TÜV NORD auditiert Windturbinen-Fertigung für Vattenfall

30. August 2021 | Industrie Service: Gemeinsames Second-Party-Audit von TÜV NORD China und remote zugeschalteten Experten aus Deutschland.

Hamburg: TÜV NORD hat für Vattenfall die Fertigung zentraler Komponenten bei Vestas in China erfolgreich per Remote Inspection geprüft. Das Second-Party-Audit wurde gemeinsam von lokalen Fachleuten von TÜV NORD China und remote zugeschalteten TÜV NORD-Experten aus Deutschland durchgeführt. Zulieferer Vestas fertigt die Windenergieanlagen für Vattenfalls größten Onshore-Windpark Blakliden Fäbodberget, der aktuell in Nordschweden errichtet wird.

 

Die Windenergie-Industrie arbeitet global – die Standorte der Hersteller, Zulieferer und Fertigungsstätten liegen oft weit auseinander. Dennoch legen viele Windpark-Entwickler Wert darauf, die Einhaltung ihrer Qualitätsstandards mit Second-Party-Audits bei ihren Zulieferern vor Ort zu auditieren, entweder durch eigenes Fachpersonal oder durch unabhängige Prüfdienstleister. „Wir arbeiten hierbei verstärkt mit der Remote Inspection-Technologie, mit der die aktuellen Reisebeschränkungen berücksichtigt werden können, die aber zusätzlich für unsere Kunden eine höhere Effizienz und eine einfachere Einbindung unterschiedlicher Fachbereiche bedeuten“, erklärt Michael Lange, TÜV NORD EnSys, Fachverantwortlicher für Remote Inspections im Bereich Erneuerbare Energien. „Die Corona-Pandemie hat hier eindeutig als Trendverstärker gewirkt, so dass unsere bereits zuvor entwickelten Tools jetzt sehr viel stärker nachgefragt werden, beispielweise im aktuellen Projekt für Vattenfall.“

TÜV NORD wurde von Vattenfall beauftragt, bei Vestas die Fertigung und Montage von Rotorblättern, Gondeln und Naben für das laufende Großprojekt Blakliden Fäbodberget gemäß der eigenen Qualitätsstandards zu überprüfen. Die Anfang 2021 durchgeführten Audits in den beiden Vestas-Produktionsstätten in Tianjin, China, dauerten jeweils zwei Tage. Unterstützt von remote zugeschalteten TÜV NORD-Experten aus Deutschland inspizierten Experten von TÜV NORD China die Fertigung und Montage aller mechanischen und elektrischen Komponenten für Nabe und Gondel vor Ort. Zusätzlich fand eine Prüfung des Qualitätsmanagements sowie zahlreicher Dokumente, wie Konstruktionsunterlagen oder Arbeitsanweisungen, statt. Die Blattfertigung wurde komplett von einer im Rahmen der DAkks-Akkreditierung voll qualifizierten Expertin von TÜV NORD China auditiert.

„Audits, die in Teilen remote und in Teilen vor Ort stattfinden, gehören für uns mittlerweile zum Arbeitsalltag“, sagt Alexander Ohff, Leiter des Segments Erneuerbare Energien bei TÜV NORD. „Die technischen Voraussetzungen sind ausgereift, gut abgesichert und laufen stabil. Unsere Windenergie-Fachleute in Deutschland, China und vielen weiteren Ländern arbeiten eng mit Entwicklern, Herstellern und Zulieferern in aller Welt zusammen, um Second- und Third-Party-Audits mit zuverlässiger Remote-Unterstützung und lokaler Expertise auf höchstem fachlichen Niveau auch in engen Zeitfenstern durchzuführen.“

Vattenfalls bisher größter Onshore-Windpark Blakliden Färbodberget in Nordschweden wird mit 84 Windenergieanlagen à 4,2 MW eine Gesamtleistung von 353 MW erzeugen. Der Windpark soll im Jahr 2022 fertiggestellt werden und grünen Strom für rund 220.000 schwedische Haushalte jährlich erzeugen. 

Über die TÜV NORD GROUP

Vor 150 Jahren gegründet, stehen wir weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Als Wissensunternehmen haben wir die digitale Zukunft fest im Blick. Ob Ingenieurinnen, IT-Security-Experten oder Fachleute für die Mobilität der Zukunft: Wir sorgen in mehr als 100 Ländern dafür, dass unsere Kunden in der vernetzten Welt noch erfolgreicher werden.

Annika Burchard

Themen:
Industrie, Energie, Bildung

Diese Seite weiterempfehlen