MENU

06.11.2015 | Mobilität

Die neue europäische Verordnung VO (EU) Nr.167/2013, die Herstellern von landwirtschaftlichen Maschinen die Möglichkeit bietet, Typgenehmigungen für Traktoren, Anhänger und gezogenen Geräte zu erlangen, steht im Mittelpunkt der Präsenz von TÜV NORD Mobilität auf der Agritechnica in Hannover. Weitere Themenschwerpunkte der TÜV-Experten liegen im Bereich Abgas (mobile Messungen mit PEMS) oder bei Elektronikthemen, wie zum Beispiel Funktionale Sicherheit. Das Motto der Sachverständigen: „Sicherheit säen, Erfolge ernten. Weltweit.“

Die Agritechnica gilt als die Weltleitmesse der Landtechnik, auf der alle zwei Jahre Landtechnik-Innovationen und modernste Lösungen und Konzepte für die Zukunft der Pflanzenproduktion präsentiert werden.

Von besonderem Interesse für die Branche präsentiert sich aktuell die neue Verordnung für Hersteller, die die EU-Typgenehmigung für landwirtschaftliche Fahrzeuge betrifft. 25 Jahre nach der Erteilung der ersten Europäischen Betriebserlaubnis für einen Traktor wurde das harmonisierte Regelwerk für Traktoren vollständig neu gefasst und grundlegend reformiert. War das bisherige Vorschriftenwerk anfangs auf Traktoren beschränkt, wurde in den vergangenen Jahren der Geltungsbereich auch auf gezogene Anhänger und Maschinen erweitert. Ziel war die Verbesserung der Verkehrs- und Arbeitssicherheit sowie der Umweltverträglichkeit auch für Fahrzeuge dieser Kategorie.

Da die Reform der Verordnung mit erheblichen technischen und administrativen Änderungen einhergeht, haben die betroffenen Hersteller, Technischen Dienste und Genehmigungsbehörden im Vergleich zu bisher einen deutlich höheren Aufwand zu leisten. TÜV NORD Mobilität nutzt deshalb auf der Agritechnica die Möglichkeit zu umfassenden Informationen über das Thema und stößt auf damit auf reges Interesse in der Branche.

Durch die aktuellen Abgasdiskussionen dürfte auch das PEMS-System für die Besucher interessant sein. Mit dem ‚Portable Emission Measurement System‘ kann eine Messung der Abgase auch direkt auf der Straße, dem Feldweg oder Acker erfolgen - zum Nutzen für die Umwelt. Hier erläutert TÜV NORD Besuchern den Ablauf solcher Messungen und Details zu geplanten Gesetzgebungen.

Kunden und interessierte Messebesucher finden TÜV NORD in Halle 16 Stand G 09.

Am 11. November gibt es um 10 Uhr einen englischsprachigen Fachvortrag zu der neuen Verordnung im Forum ‚Systems & Components‘.

Über die TÜV NORD GROUP

Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.

Leitmotiv: „Excellence for your business.“

Rainer Camen

Konzern-Kommunikation

+49 201 825-2331

rcamen@tuev-nord.de

Verkehr
Bitte nur Presseanfragen

Diese Seite weiterempfehlen