MENU

04.11.2015 | Industrie

TÜV NORD hat im Auftrag des Schienenfahrzeugherstellers Bombardier Transportation neu konstruierte Doppelstock-Personenwagen im Rahmen des nationalen Zulassungsverfahrens geprüft. Die Prüfung erfolgte dabei unter anderem in den besonders komplexen Fachgebieten Funktionale Sicherheit und Brandschutz.

Ab Mitte Dezember werden im Intercity-Verkehr der Deutschen Bahn neue Doppelstockwagen eingesetzt. Bombardier Transportation liefert hierzu die Personenwagen der Marke BOMBARDIER TWINDEXX Vario, von DB als Intercity 2 bezeichnet, sowie BOMBARDIER TRAXX Lokomotiven der DB Baureihe 146.2. TÜV NORD hat jetzt die Prüfungen für das nationale Zulassungsverfahren abgeschlossen. „Die Doppelstockwagen sind vollständig konform zur Sicherheitsrichtlinie Fahrzeug des Eisenbahn-Bundesamtes entwickelt worden und bieten ein Sicherheitsniveau sowie eine Diagnosefähigkeit, die deutlich über das in Reisezügen bisher bekannte Maß hinausgehen“, sagt Projektleiter Hans Vallée, TÜV NORD, zum Abschluss der Prüfungen.

Voraussetzung für die nationale Zulassung war die Erfüllung aller Anforderungen aus der Verwaltungsvorschrift Inbetriebnahmegenehmigung (VV-IBG), das die Bewertung der Doppelstockwagen in knapp 20 Fachgebieten erfordert. TÜV NORD hat die Prüfung von sieben dieser Fachgebiete übernommen, darunter die besonders anspruchsvollen Fachgebiete Funktionale Sicherheit und Brandschutz.

„Eine besondere Herausforderung war die Integrationsbegutachtung für die Zugsicherung und den Zugfunk, denn für die finalen Bewertungen standen nur wenige Wochen zur Verfügung. In dieser Zeit haben unsere Sachverständigen die Dokumentation geprüft und umfangreiche praktische Prüfungen durchgeführt“, erläutert Vallée. Insbesondere mit den Tests an den Fahrzeugen konnte TÜV NORD bestätigen, dass die Sicherheit der Doppelstockwagen der Bauart Do2010 im Rahmen der betrieblichen Regelwerke gegeben ist.

Als assoziierter Partner von Eisenbahn-Cert konnte TÜV NORD über die Prüfungen im nationalen Bereich hinaus auch die Erfüllung der europäischen Anforderungen gemäß der Technischen Spezifikation Sicherheit in Eisenbahntunneln (TSI SRT) bestätigen. Auch hier wurden in Zusammenarbeit mit Eisenbahn-Cert alle Fristen im Zulassungsprozess eingehalten.

Mit der erfolgten Zulassung durch das Eisenbahn-Bundesamt startete die Übergabe der Fahrzeuge von Bombardier Transportation an den Betreiber. Erste Schulungsmaßnahmen für den Einsatz der neuen Fahrzeuge laufen bereits.

Über die TÜV NORD GROUP

Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.

Leitmotiv: „Excellence for your business.“

Annika Burchard

Themen:
Industrie, Energie, TÜV NORD Akademie

Diese Seite weiterempfehlen