MENU

Wasserstoff-Plattform HydroHub auf Energiemesse E-world in Essen

8. Juni 2022 | Energie: "Energieintensive Industrien und Startups im Ruhrgebiet werden die Einführung von Wasserstofftechnologien pushen."

Der HydroHub, eine Initiative von Unternehmen der TÜV NORD GROUP, ist in diesem Jahr auf der E-world energy and water in Essen vertreten. Die Beratungs- und Engineeringspezialisten werden auf dem neuen Gemeinschaftsstand „Hydrogen Solutions“ ausstellen. 

“Die Metropole Ruhr befindet sich im Aufbruch. Die zahlreichen energieintensiven Industrien, aber auch die vielen Startups in der Region werden dafür sorgen, dass hier die Energiewende mit der Einführung von Wasserstofftechnologien besonders spürbar sein wird. Der HydroHub mit Sitz in Essen/Gelsenkirchen kennt alle Voraussetzungen, den Markthochlauf von Wasserstoff sicher und nachhaltig zu gestalten”, so Carsten Gelhard, Head of HydroHub. 

Das Thema Wasserstoff wird auf der Messe, die vom 21. bis 23. Juni in Essen stattfindet, eine bedeutende Rolle spielen: Neben dem „Hydrogen Solutions“-Stand wird es am 22. Juni ein ganztägiges Forum zum Thema H2 geben. Außerdem werden die Fachleute des HydroHub im Rahmen des Kongressprogramms auch auf der Bühne des Gemeinschaftsstands sprechen.

Im HydroHub haben Unternehmen der TÜV NORD GROUP ihre 360°-Wasserstoffkompetenz gebündelt, um einen erfolgreichen Markthochlauf der Wasserstoffwirtschaft mit spezialisiertem Consulting, Engineering und Training zu unterstützen. Der HydroHub ist seit August 2021 im Markt aktiv und koordiniert Expertenteams für Projekte entlang der gesamten Wasserstoff-Wertschöpfungskette.

Ein besonderes Referenzprojekt für Import/Export ist das Kurzgutachten im Auftrag des Bundeslands Hamburg im Sommer 2021 zu Trägerstoffen, technischen Rahmenbedingungen und Sicherheit hinsichtlich Handling und Verteilung von gasförmiger regenerativer Energie im größten deutschen Seehafen. Auf Basis dieser Studie entwickelt die Zwei-Millionen-Einwohner-Metropole ihre H2-Importstrategie. Carsten Gelhard: „Wir begleiten Hamburg weiterhin auf dem Weg, das europäische Importzentrum und Rückgrat einer nachhaltigen und sicheren Versorgung mit dem Zukunftsenergieträger Wasserstoff zu werden. Mit diesem Know-how werden wir auch weitere Industrieregionen und Hafenstandorte beim Hochlauf der Wasserstoffwirtschaft unterstützen.“

Das Zukunftsmolekül H2 wird den Energiesektor in den kommenden Jahren dramatisch verändern. Wasserstoff hat als Speicher- und Transportmedium für Treibhausgas-neutrale Energie eine Schlüsselrolle für die Energiewende. „Der HydroHub wird diese Entwicklung mit der Expertise aus 150 Jahren Industrieerfahrung der TÜV NORD GROUP kompetent begleiten“, erklärt Gelhard.

Mehr Informationen unter: www.hydrohub.de

Über die TÜV NORD GROUP

Vor 150 Jahren gegründet, stehen wir weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Als Wissensunternehmen haben wir die digitale Zukunft fest im Blick. Ob Ingenieurinnen, IT-Security-Experten oder Fachleute für die Mobilität der Zukunft: Wir sorgen in mehr als 100 Ländern dafür, dass unsere Kunden in der vernetzten Welt noch erfolgreicher werden.

Annika Burchard

Themen:
Industrie, Energie, Bildung