MENU

09.05.2014

Mit den ersten warmen Tagen hat in vielen Städten die Freibadsaison begonnen. Dort darf natürlich eine rasante Wasserrutsche nicht fehlen. Wie steht es um die Sicherheit der deutschen Wasserrutschen? Frank Rohland, Fachreferent für Spiel- und Sportgeräte bei TÜV NORD, gibt Auskunft:

1. Wie häufig wird eine Wasserrutsche geprüft?

Einmal jährlich vor Saisonbeginn werden große Wasserrutschen in öffentlichen Freibädern durch einen erfahrenen Sachverständigen, etwa von TÜV NORD, umfangreich geprüft. Zusätzlich überprüfen Angestellte des Schwimmbads täglich in einer Sichtprüfung, ob es Schäden durch Vandalismus oder Witterung gibt; alle ein bis drei Monate gibt es eine gründlichere Überprüfung durch den Betreiber.

2. Was wird dabei überprüft?

Bei der jährlichen Prüfung kontrollieren wir die Einhaltung der Sicherheitsnormen, also beispielsweise die Höhe von Geländern zur Absturzsicherung oder dass der Auslauf zum Beckeninneren und nicht zum Beckenrand führt. Dazu untersuchen wir etwa die Standsicherheit, mögliche Roststellen oder die Oberflächen im Inneren der Rutsche, um das Verletzungsrisiko zu senken. Außerdem dürfen die Prüfer nicht wasserscheu sein, denn ein Proberutschen gehört auch mindestens alle drei Jahre zum Programm.

3. Sind Wasserrutschen gefährlich?

In Deutschland sind Wasserrutschen technisch gesehen sehr sicher – meist sind es leichtsinnige Aktionen der Benutzer, die zu Unfällen führen. Deshalb sollten die Angaben auf der Hinweistafel an der Rutsche beachtet werden, in welcher Haltung gerutscht werden darf und ab welchem Alter eine Rutsche geeignet ist, dann steht dem Wasserspaß nichts im Weg.

Über die TÜV NORD GROUP

Die TÜV NORD GROUP ist mit über 10.000 Mitarbeitern einer der größten technischen Dienstleister. Mit ihrer Beratungs-, Service- und Prüfkompetenz ist sie weltweit in 70 Ländern aktiv. Zu den Geschäftsbereichen gehören Industrie Service, Mobilität, IT und Bildung. Mit Dienstleistungen in den Bereichen Rohstoffe und Aerospace hat der Konzern ein Alleinstellungsmerkmal in der gesamten Branche.

Leitmotiv: „Excellence for your business.“

Annika Burchard

Themen:
Industrie, Energie, TÜV NORD Akademie

Diese Seite weiterempfehlen