TSI goes ISO 22237: TÜVIT veröffentlicht neuen TSI.STANDARD V4.5

Drei Zertifikate mit nur einem Zertifizierungsverfahren, das verspricht der kürzlich veröffentlichte TSI.STANDARD in der Version 4.5. Der TÜVIT-eigene Kriterienkatalog ermöglicht damit ab sofort neben der Zertifizierung nach Trusted Site Infrastructure (TSI) und EN 50600 auch eine ISO/IEC 22237-spezifische Ergänzungsprüfung.

Rechenzentren gelten als das Rückgrat der Digitalisierung. Umso wichtiger ist es, dass diese sicher und zuverlässig funktionieren. Darüber hinaus steigen aber auch die Erwartungen an die Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von Rechenzentren. Mit der jüngsten Revision V4.5 des bewährten TSI.STANDARDs trägt die TÜV Informationstechnik GmbH (TÜVIT) den wachsenden nationalen und internationalen Forderungen aus Wirtschaft und Gesellschaft Rechnung und spiegelt – insbesondere durch die Aufnahme der ISO/IEC 22237 – den derzeitigen Normenstand wider. Damit ermöglicht der aktualisierte Kriterienkatalog es, mit nur einem Zertifizierungsverfahren gleich drei Zertifikate zu erlangen. Planer, Errichter und Betreiber von Rechenzentren können damit ab sofort zusätzlich zu einem TSI und EN 50600-Zertifikat auch ein ISO 22237-Zertifikat erlangen.

Die internationale Norm ISO/IEC 22237 schafft die Voraussetzungen dafür, dass Rechenzentren weltweit künftig nach den gleichen Anforderungen geplant, errichtet und betrieben werden können. Dabei verfolgt sie einen ganzheitlichen Ansatz, der verschiedenste Anforderungen an die Verfügbarkeit, Sicherheit, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit von physischen Infrastrukturen stellt. Auf diese Weise gewährleistet der Standard eine bessere internationale Vergleichbarkeit von Rechenzentren und stärkt das Vertrauen in deren Verfügbarkeit. Demnach ist die ISO 22237 als globale Version der europäischen Norm EN 50600 zu verstehen und findet damit weltweit Anerkennung.

Mit der Veröffentlichung des TSI.STANDARDs V4.5 ist eine Zertifizierung nach den drei bereits publizierten Teilen der ISO/IEC 22237 möglich. Diese sind:

  • ISO/IEC 22237-1:2021, Information technology – Data centre facilities and infrastructures – Part 1: General concepts
  • ISO/IEC 22237-3:2021, Information technology – Data centre facilities and infrastructures – Part 3: Power distribution
  • ISO/IEC 22237-4:2021, Information technology – Data centre facilities and infrastructures – Part 4: Environmental control

Vier weitere Teile der ISO 22237 liegen derzeit nur als Technische Spezifikation (TS) auf Basis der EN 50600 vor und befinden sich damit noch in Abstimmungsprozessen. Sukzessive werden diese ebenfalls veröffentlicht werden und anschließend in den TSI.STANDARD mit einfließen.

Insgesamt bringt der neue Kriterienkatalog TSI.STANDARD V4.5 damit im Hinblick auf seine Vorgängerversion 4.4 aus Januar 2023 inhaltlich keine Unterschiede mit sich. Neu ist ausschließlich die Erweiterung des TSI Zertifizierungsverfahrens um einen optionalen ISO-Baustein.

Die aktuelle Version 4.5 vom 01.07.2023 wird ab sofort bei neuen Evaluierungs- und Zertifizierungsprojekten zugrunde gelegt und ersetzt die Vorgängerversion 4.4.

 

Über TÜVIT
Die TÜV Informationstechnik GmbH ist auf die Prüfung und Zertifizierung der Sicherheit in der Informationstechnik ausgerichtet. Als unabhängiger Prüfdienstleister für IT-Sicherheit ist die TÜV Informationstechnik GmbH international führend. Zahlreiche Kunden profitieren bereits von der geprüften Sicherheit des Unternehmens. Zum Portfolio gehören Cyber Security, Evaluierung von Software und Hardware, IoT/Industrie 4.0, Datenschutz, ISMS, Smart Energy, Mobile Security, Automotive Security, eID und Vertrauensdienste sowie die Prüfung und Zertifizierung von Rechenzentren hinsichtlich ihrer physischen Sicherheit und Hochverfügbarkeit.

Die 1995 gegründete TÜV Informationstechnik GmbH mit Sitz in Essen ist ein Unternehmen der TÜV NORD GROUP, die mit über 14.000 Mitarbeitenden und Geschäftsaktivitäten in weltweit 100 Ländern als einer der größten Technologie-Dienstleister agiert. TÜVIT ist die Dachmarke des Geschäftsbereiches IT, einem der sechs weltweit aufgestellten Geschäftsbereiche in der TÜV NORD GROUP. 

Presse-Kontakt

Diese Seite weiterempfehlen