MENU
  1. Unternehmen
  2. Zahlen und Fakten
  3. Geschäftsbericht 2017
  4. Die Konzerngeschäftsleitung

Das neue Führungs­gremium der TÜV NORD GROUP, die Konzern­geschäftsleitung, hat am 1. Januar 2017 ihre Arbeit aufgenommen. Alle Unter­nehmens­bereiche sind vertreten. Alle Entscheidungen werden inter­disziplinär und auf einer breiten Wissens­basis getroffen. Auch 2017 hat der TÜV NORD Konzern konsequent in seine Leistungs­fähig­keit investiert. Am Techno­logie­park in Essen wurde die neue Halle des Instituts für Fahrzeugtechnik und Mobilität (IFM) eingeweiht. Investitions­volumen: fünf Millionen Euro. Auf 3.100 Quadratmetern werden u.a. Reifen und Räder getestet sowie Import - und Export­fahr­zeuge geprüft. Damit können Kunden­auf­träge auf höchstem technischem Niveau noch schneller erledigt werden. Gleich nebenan arbeiten IFM-Spezialisten an Car-IT-Systemen und dem auto­nomen Fahren – kurzum: an der mobilen Zukunft. Für den Bau wurden 70 Bohr­pfähle versenkt, 1.250 Kubik­meter Beton verbaut und 18.000 elektrische Leitungen verlegt. Mit einem hoch­modernen fahr­dynamischen Halb­achsen­prüf­stand wird im Sommer 2018 ein weiteres Stück Hoch­techno­logie in der IFM-Halle an der A 40 einziehen.

Die Konzerngeschäftsleitung von TÜV NORD Die Konzerngeschäftsleitung von TÜV NORD Die Konzerngeschäftsleitung von TÜV NORD Die Konzerngeschäftsleitung von TÜV NORD
Von links: Luis Gómez: Geschäftsbereich Aerospace, Dirk Kretzschmar: Geschäftsbereich IT, Dr. Ralf Jung: Geschäftsbereich Industrie Service, Jürgen Himmelsbach: Finanzvorstand, Dr. Dirk Stenkamp: Vorstandsvorsitzender, Harald Reutter: Personalvorstand, Prof. Dr. Eiko Räkers: Geschäftsbereich Rohstoffe, Hartmut Abeln: Geschäftsbereich Mobilität, Jörg Becks: Geschäftsbereich Bildung.