MENU

Ausbildung für IT-Sicherheit jetzt auch für Unternehmen attraktiv – TÜV NORD Akademie als Ausbilder für „IT-Grundschutz“ zertifiziert

16. September 2019 | Bildung

Hamburg: Deutsche Unternehmen sind finanziell sowie personell mit den wachsenden Anforderungen in der IT-Sicherheit oft überfordert – dies vermuten laut VDE Tec Report 2019 75 Prozent der befragten Branchen-Experten. Mit einem neuen Schulungskonzept will das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) das ändern. Der „IT-Grundschutz-Praktiker“ löst das alte Seminar „IT-Grundschutz-Experte“ ab und erweitert es um das Aufbauseminar zum „IT-Grundschutz-Berater“. Die Umstrukturierung soll nicht nur Behörden, sondern jetzt auch Unternehmen die Weiterbildung ihrer Mitarbeiter erleichtern. Auch selbstständige Berater können davon profitieren: Sie erhalten eine vertiefende Qualifikation mit Zertifikat. 

Von der elektronischen Eingangstür bis zur Überwachungskamera: Viele Arbeitsbereiche sind durch Informationstechnologie vernetzt. Dadurch erhöht sich das Risiko eines unbefugten Eingriffs in die Systeme von außen. Standards, wie der kürzlich überarbeitete IT-Grundschutz des BSI helfen dabei, ein hohes Sicherheitsniveau aufzubauen und Risiken zu Phishing, Hacking oder Datenlecks zu minimieren. Mit der aktualisierten Version des IT-Grundschutzes kommt nun auch ein neues zweistufiges Schulungskonzept. Tatjana Brozat, Geschäftsführerin von x-net training & solutions und Referentin für TÜV NORD Akademie erklärt: „Der neue IT-Grundschutz passt sich durch seine kompakte und prozessorientierte Ausführung auch den Bedürfnissen von Unternehmen an und eröffnet so einem größeren Personenkreis die Möglichkeit, sich für den IT-Grundschutz zu qualifizieren.“ 

Ausbildung in zwei Stufen 

Der modulare Aufbau der Seminare sorgt dafür, dass jede Zielgruppe eine auf die entsprechenden Bedürfnisse zugeschnittene Ausbildung erhält. Im ersten Seminar „IT-Grundschutz-Praktiker“ lernen Interessierte zunächst die Standards des IT-Grundschutzes kennen. Auf dieser Basis lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Beispiel, wie sie zielgerichtete Sicherheitskonzepte erstellen. Entsprechend sind Unternehmen mit dem Seminar „IT-Grundschutz-Praktiker“ bereits gut vorbereitet. Die Mitarbeiterzertifizierung ist zudem ein erster Grundstein für eine Zertifizierung des Informationssicherheitsmanagementsystems durch einen Auditor. 

Wer als selbstständiger IT-Sicherheitsberater seine Qualifikationen durch ein Zertifikat nachweisen möchte, belegt nach bestandener Prüfung zum „IT-Grundschutz-Praktiker“ das Aufbauseminar „IT-Grundschutz-Berater“. In diesem machen sich die Teilnehmer mit den Methoden der Nachweiserbringung des IT-Grundschutzes vertraut und lernen, selbstständig Analysen durchzuführen. Voraussetzungen für das Aufbauseminar sind Berufserfahrung – sowohl fachlich in der IT-Sicherheit als auch methodisch in der Beratung. Zusätzlich können IT-Grundschutz-Berater Unternehmen bei der Einführung von Managementsystemen zur Informationssicherheit (ISMS) unterstützen und es für das entsprechende ISO 27001 Audit auf Basis des IT-Grundschutzes vorbereiten. 

„Mit dem neuen Curriculum schafft das BSI ein einheitliches Niveau bei der Ausbildung von Experten in der IT-Sicherheit“, so Brozat. „Davon profitieren sowohl Behörden als auch Unternehmen, die eigene Mitarbeiter ausbilden oder sich von externen Fachkräften beraten lassen wollen.“ 

TÜV NORD Akademie ist vom BSI als offizieller Ausbilder gelistet und bietet die Seminare „IT-Grundschutz Praktiker“ und „IT-Grundschutz-Berater“ an. 

Hier geht’s zum Seminar „IT-Grundschutz-Praktiker“: www.tuev-nord.de/de/weiterbildung/seminare/it-grundschutz-praktiker-tuev-a/

Hier geht’s zum Seminar „IT-Grundschutz-Berater“: www.tuev-nord.de/de/weiterbildung/seminare/it-grundschutz-berater-a/

Weitere Informationen zur Personenzertifizierung des BSI zum IT-Grundschutz-Berater finden Sie hier: www.bsi.bund.de/DE/Themen/ITGrundschutz/ITGrundschutzAbout/IT_GS_Berater/it_gs_berater_node.html

 

 

Über die TÜV NORD GROUP

Vor 150 Jahren gegründet, stehen wir weltweit für Sicherheit und Vertrauen. Als Wissensunternehmen haben wir die digitale Zukunft fest im Blick. Ob Ingenieurinnen, IT-Security-Experten oder Fachleute für die Mobilität der Zukunft: Wir sorgen in mehr als 70 Ländern dafür, dass unsere Kunden in der vernetzten Welt noch erfolgreicher werden.

Franziska Nieke

Konzern-Kommunikation

+49 511 998-61295

fnieke@tuev-nord.de


Industrie, Energie, TÜV NORD Akademie

Diese Seite weiterempfehlen

Cookies-Einstellungen
Wir möchten die Informationen auf dieser Webseite und auch unsere Leistungsangebote auf Ihre Bedürfnisse anpassen. Zu diesem Zweck setzen wir sog. Cookies ein. Entscheiden Sie bitte selbst, welche Arten von Cookies bei der Nutzung unserer Website gesetzt werden sollen. Die Arten von Cookies, die wir einsetzen, werden unter „Details“ beschrieben. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Details anzeigen