MENU

Digitaltag 2020

  1. Newsroom
  2. News aus dem Unternehmen

Wir sind #digitalmiteinander beim Digitaltag am 19. Juni 2020.

Nichts hat unseren Alltag und unser Berufsleben mehr verändert als Digitalisierung, deswegen unterstützen wir den Digitaltag am 19. Juni 2020. Wir kennen die Sorgen und Ängste und teilen gerne – unsere Leidenschaft für ein sicheres Leben, für lebenslanges Lernen und unsere Erfahrungen bei der digitalen Transformation. Wie wir das geschafft haben, was digitaler Wandel für uns bedeutet und wie man #digitalmiteinander lernen kann. In zahlreichen Aktionen und Beiträgen zeigen und berichten wir über die Chancen der Digitalisierung. Freuen Sie sich auf unsere Beiträge zum Digitaltag 2020 – wir freuen uns auf Sie!

 

Unsere Aktionen zum Digitaltag 2020

Wie kann die digitale Transformation erfolgreich werden?

Webinar | In diesem Webinar lassen wir die Teilnehmenden an unseren Erfahrungen und unserer Expertise zur digitalen Transformation von Unternehmen teilhaben. Veranstaltet wird das Webinar von der TÜV NORD Digital Academy.
Zur Anmeldung

Digitaler Wandel mit unserer Digital Academy

Webinar | Gestartet sind wir mit der Frage: Wie bewältigen wir den digitalen Kulturwandel in einem Unternehmen mit 150 Jahren Tradition? Und überhaupt, welche Rolle spielt Kulturwandel im Rahmen der Digitalisierung?
Zur Anmeldung

Schnupper-Webinar: Sicher durch den Alltag

Online-Campus | Online-Lernen und Online-Veranstaltungen erleben aktuell einen großen Boom. Immer mehr Webinare zu den verschiedensten Themen werden angeboten. Wir wollen zeigen, dass Online-Lernen eine echte Alternative zu Präsenzseminaren ist.
Zum Online-Campus

Aktuelle Digitalisierungsthemen in #explore, dem Online-Magazin von TÜV NORD

Landwirtschaft 4.0

Wie Sensoren Lebensmittel sicherer machen können

Die Digitalisierung der Landwirtschaft ist in vollem Gange. Profitieren von dieser Entwicklung sollen nicht nur die Bauern selbst, sondern auch Tiere und Verbraucher. Melk­roboter versprechen eine artgerechtere Tier­haltung, vernetzte Bauern­höfe eine verbesserte Lebens­mittel­sicher­heit. Wie das funktionieren kann, erklären wir in unserer Serie zur digitalen Landwirtschaft.
Zum Artikel
Roboter

Cobots – die Kollegen Roboter

Wenn Roboter in der Industrie zum Einsatz kommen, sind ihre Aufgaben und Tätigkeits­bereiche meist strikt von denen menschlicher Arbeits­kräfte getrennt. Doch immer häufiger kommen die Roboter aus ihren Sicher­heits­käfigen heraus. Sogenannte Cobots sollen Hand in Hand mit ihren menschlichen Kollegen zusammen­arbeiten und auch in kleinen und mittel­ständischen Betrieben die Produktion unter­stützen.
Zum Artikel
Steckbrief

Internetzugang für Senioren

E-Mail, Onlineshopping, Internetbanking, Videotelefonie oder digitale Kontakt­börsen: Das Netz­zeit­alter hat viele Möglichkeiten eröffnet. Doch manche Senioren sind davon noch immer ausgeschlossen. Zu kompliziert und uneinheitlich sind oft die Navigations­pfade, um sich auf den unter­schiedlichsten Online­platt­formen zum eigenen Ziel zu klicken. Um das zu ändern, entwickelt Paul Lunow mit seinen Mitstreitern ein Tablet samt Software für die Generation 65+, das den Einstieg ins Internet so einfach wie möglich machen soll.
Zum Steckbrief

Künstliche Intelligenz

Fünf KI-Anwendungen für den Umweltschutz

Ende August hat das Bundes­umwelt­ministerium seine neue Förder­initiative „KI-Leucht­türme für Umwelt, Klima, Natur und Ressourcen“ gestartet. Mit insgesamt 27 Millionen Euro sollen hier Projekte gefördert werden, die künstliche Intelligenz (KI) nutzen, um ökologische Heraus­forderungen zu bewältigen. Tatsächlich gibt es schon eine ganze Reihe von Ansätzen, um mithilfe von KI die Luft- und Wasser­qualität zu verbessern, den Arten­schwund zu stoppen, Wilderer aufzuspüren oder Getreide nachhaltiger und ressourcen­schonender anzubauen.
Zum Artikel
Pflege-Roboter

Pepper, Elevon und Co.: Werden wir in Zukunft von Robotern gepflegt?

Der demografische Wandel macht sich in kaum einem anderen Bereich so bemerk­bar wie in der Pflege. Während die Anzahl der Pflege­bedürftigen wächst, scheiden gerade ältere Fach­kräfte aufgrund der hohen Belastung oft früh­zeitig aus. Um dem akuten Personal­mangel entgegen­zuwirken, sollen künftig auch elektronische Pflege­helfer zum Einsatz kommen.
Zum Artikel
Auf Serpentinen fährt ein Bus
Mobilität auf dem Land

Bei Anruf kommt der Bus

Wer sich auf dem Land kein Auto leisten kann oder zu jung oder zu alt zum Fahren ist, der hat ein Problem. Denn der öffentliche Nah­verkehr fährt meist selten und auch nicht über­all hin. Kommunen und Verkehrs­betriebe experimentieren deshalb mit unter­schiedlichen Ansätzen, um auch Menschen ohne eigenes Auto an ihr Ziel zu bringen.
Zum Artikel