MENU

Automatisiertes und Vernetztes Fahren

Kurzbeschreibung

Der technologische Fortschritt auf dem Weg zum automatisierten und vernetzten Fahren zeigt sich bereits heute in modernen Fahrzeugen, die vermehrt mit Fahrerassistenzsystemen ausgestattet werden. Parkassistenzsysteme mit Ultraschallsensoren an Front und Heck, Spurhaltesysteme oder autonome Notfallbremssysteme beispielsweise sind bereits heute die Regel in vielen Fahrzeugen. Das vollautomatisierte Fahren im realen Straßenverkehr ist dennoch Zukunftsmusik. Es wird noch dauern, bis Lösungen für die hohen Anforderungen an die Technik gefunden werden und zahlreiche rechtliche sowie ethische Fragen geklärt sind. Die Akzeptanz des Autofahrers und die Bereitschaft das Steuer aus der Hand zu geben, sind die Voraussetzungen, damit die neue Technik bald zu unserem Alltag gehören kann. Der Geschäftsbereich Mobilität begleitet die Erarbeitung von Leitlinien für Typprüfungen und Testverfahren im Rahmen des automatisierten Fahrens mit dem Ziel der „Straßenzulassung“.

TÜV NORD GROUP
TÜV NORD GROUP
DMT
ALTER Technology Group
TÜV IT